Sedierung

Schonende Behandlung im Dämmerschlaf

Alternative zur Vollnarkose beim Zahnarzt

Um die Patientin oder den Patienten in einen Dämmerschlaf (auch Analgosedierung genannt) zu versetzen, erfolgt die intravenöse Gabe eines Beruhigungsmittels und eines Schmerzmittels.

Analgosedierung für Behandlung im schmerzfreien Dämmerschlaf

Die Analgosedierung reduziert das Schmerzempfinden und bietet eine gute Alternative zur Vollnarkose. Patienten befinden sich in einem tiefen Zustand der Ruhe und bleiben gleichzeitig ansprechbar. Die Intensität des Dämmerschlafs lässt sich über die Dosierung der eingesetzten Mittel beeinflussen.

 

Die Verabreichung erfolgt durch einen Anästhesisten. Zur Sicherheit werden die Vitalfunktionen überwacht. Neben der Kontrolle von Puls und Sauerstoffgehalt im Blut gehört bei Patienten mit Herzproblemen zudem die Überwachung der Herzfunktion per EKG dazu.

Vor- und Nachteile des Dämmerschlafes

Vorteile Nachteile
- keine Voruntersuchung notwendig - Patienten dürfen sechs Stunden vorher nichts mehr essen und müssen mit nüchternen Magen erscheinen
- geringe körperliche Belastung
- nach der Behandlung beim Zahnarzt unter Dämmerschlaf müssen sich Patienten zunächst für circa zwei Stunden erholen, bevor sie sich abholen lassen können
- für Erwachsene und Kinder geeignet

Hinweis

Nach einem Eingriff unter Dämmerschlaf müssen Sie ungefähr zwei Stunden in unserer Praxis zur Überwachung verbleiben. Bringen Sie bitte unbedingt eine Begleitperson mit, da Sie 24 Stunden nach dem Dämmerschlaf nicht verkehrs- und geschäftstauglich sind.