Zahnersatz

Selbst bei hervorragender Mundhygiene und regelmäßigen Zahnarztbesuchenkann es irgendwann bei fast jedemPatientendazu kommen, dass Ersatz für verlorengegangene Zahnsubstanz notwendig wird. Auch nicht angelegte Zähne können eine Ursache für Zahnersatz sein.

Wenn wir von Zahnersatz sprechen, ist damit zwar auch, aber durchaus nicht immer herausnehmbarer Zahnersatz gemeint. Im Gegenteil: der meiste Zahnersatz wird heutzutage fest im Kiefer verankert. Dank moderner Herstellungsverfahren ist er kaum noch von Ihren natürlichen Zähnen zu unterscheiden.

Ganz gleich, ob Sie sich für festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz entscheiden: mit beiden Methoden können wir für Sie komfortable und kosmetisch ansprechende Lösungen erzielen.

  • Wenn Zähne so stark angegriffen sind, dass sie durch Füllungen allein nicht erhalten werden können oder sogar schon Zähne verloren gegangen sind, kann Zahnersatz helfen, Form, Farbe und Funktion des Kauorgans wieder herzustellen.

    Durch die Entwicklung neuer Materialien und Methoden im Bereich der Zahntechnik ist es inzwischen möglich, ästhetisch höchst ansprechenden, stabilen und exakt funktionstüchtigen Zahnersatz anzufertigen.

    Die Palette der Möglichkeiten ist sehr umfangreich. Sie reicht von Inlays, Teilkronen, Metallkronen über Vollkeramikkronen, Brücken verschiedenster Art, einfachen herausnehmbaren Prothesen, Totalprothesen, aufwendigen Kombinationsprothesen bis zu implantatgetragenen Zahnersatz.

    Für alle diese Arbeiten ist es notwendig, gute Voraussetzungen durch Prophylaxe zu schaffen um das „Fundament“ für alles zu sichern.
    Über Möglichkeiten und Kosten der Versorgungen in Ihrem speziellen Fall beraten wir Sie gerne in unserer Praxis bei MEINDENTIST.

  • Sind Zähne nicht mehr erhaltungswürdig und müssen entfernt werden, oder sind sie vielleicht gar nicht erst angelegt, so sind Implantate, d.h. künstliche Zahnwurzeln, eine gute und moderne Methode, die fehlenden Zähne zu ersetzen und somit das Gesamtsystem Gebiss wieder zu stabilisieren.

    Implantate bestehen aus den körperfreundlichen (biokompatibel) Werkstoffen Titan oder Keramik. Sie werden meist unter örtlicher Betäubung in den Knochen eingebracht, also implantiert.

    Sobald sie fest im Knochen eingeheilt sind, wird der eigentliche Zahnersatz (z.B. Krone, Brücke, Implantatgetragene Prothese) auf ihnen befestigt.

    Implantate können Kaufunktionen und Ästhetik naturgetreu wiederherstellen und stellen somit eine langfristige und solide Lösung dar.

    Mit den neuen „festen“ Zähnen gewinnen die Patienten Lebensqualität und Gesundheit.
    Den genauen und individuell auf Sie abgestimmten Ablauf werden unsere Fachzahnärzte für Oralchirurgie von MEINDENTIST mit Ihnen gemeinsam erarbeiten.